Zimtsterne


Für den Teig: 
500 g  Mandel(n), gemahlen  
300 g  Puderzucker 
2 TL  Zimt  
2   Eiweiß 
2 EL  Likör (Mandellikör) 
 n. B.  Puderzucker für die Arbeitsfläche 
   Für die Glasur: 
1   Eiweiß 
125 g  Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit:ca. 45 Min./ Koch-/Backzeit:ca. 15 Min./
 Schwierigkeitsgrad:normal/ Kalorien p. P.:keine Angabe

Mandeln, Puderzucker und Zimt mischen. 2 Eiweiß und Mandellikör
zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes
 verrühren. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig
kneten.
 Teig portionsweise auf einer mit Puderzucker bestäubten
Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen
 und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
 Ausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker tauchen.

 1 Eiweiß sehr steif schlagen. Puderzucker nach und nach zugeben,
dabei weiterschlagen. Sterne damit bepinseln.
Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei
150 Grad 10 - 15 Minuten backen.

Buttergebäck


Zutaten

500 g  Mehl 
250 g  Butter 
250 g  Zucker 
1 Pkt.  Vanillezucker 
2   Ei(er)  
1/2 Pkt.  Backpulver 
   Marmelade (Johannisbeermarmelade) 
   Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit:ca. 30 Min./ Schwierigkeitsgrad:simpel/
Kalorien p. P.:keine Angabe

Butter und Zucker verrühren. Eier dazu rühren. Das mit
Backpulver gemischte Mehl darunter kneten.
 Den Teig 30 min. kalt stellen. Auf einer gut bemehlten
 Arbeitsfläche ausrollen und Förmchen ausstechen.
 Es müssen gleich viele Motive sein.
 Aus der Hälfte der ausgestochenen Plätzchen mit
 Hilfe eines Fingerhuts noch ein Loch ausstechen,
da die Plätzchen mit Marmelade gefüllt werden. Auf ein mit
Backpapier belegtes Blech legen.
 Bei 200°C Ober-Unterhitze, oder 180°C Heißluft ca.
10 min. backen. Die Plätzchen müssen noch hell sein.
 Nach dem Abkühlen auf die Hälfte ohne Loch
eine säuerliche Marmelade (z.B. Johannisbeer)
 streichen und die andere Hälfte mit Loch oben auf setzen.
 Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.
 Die Plätzchen heben sich gut in einer Blech oder
 Tupperdose auf und schmecken besonders gut,
 wenn sie einige Tage durchgezogen sind. 


 Makronen

Kokosmakronen
200 g  Kokosraspel 
65 g  Quark 
150 g  Zucker 
4   Eiweiß 
4 Tropfen  Bittermandelaroma 
1 Pck.  Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit:ca. 15 Min./ Schwierigkeitsgrad:normal/

 bis der Zucker gelöst ist. Quark, Bittermandelöl
und Kokosflocken unterheben und mit Hilfe von zwei
 Löffeln auf die Oblaten häufen.
 Bei 175°C Umluft ca. 10 - 12 Minuten backen.

 Diese Kokosmakronen sind durch den Quark supersaftig.
 Die gelingen immer! Das Rezept ergibt ca. 65 Makronen

 

 

Vanillekipferl

250 g  Mehl 
210 g  Butter 
100 g  Mandel(n), gemahlen  
80 g  Zucker 
2 Pck.  Vanillezucker 
1 Pck.  Puderzucker, zum Wenden 
2 Pck.  Vanillezucker, zum Wenden

Arbeitszeit:ca. 40 Min./ Koch-/Backzeit:ca. 20 Min./
Schwierigkeitsgrad:normal/ Kalorien p. P.:keine Angabe

Die Zutaten für den Teig gut miteinander verkneten.
 Anschließend in Folie gewickelt 30 Minuten
in den Kühlschrank legen.

 In der Zwischenzeit den Puderzucker in eine große,
 verschließbare Schüssel sieben und mit zwei Päckchen
 Vanillezucker vermengen. Die verschließbare Schüssel
 ist deshalb so wichtig, weil man evtl. Reste
für die nächste Portion Vanillekipferl wieder verwenden kann.

 Den Kipferlteig zu Rollen mit einem ungefähren Durchmesser
 von 4 cm formen. Danach in ca. 1 - 2 cm dicke Scheiben schneiden.
 Aus diesen Scheiben die Kipferl formen und nicht
zu eng aneinander auf ein mit Backpapier belegtes
 Blech legen. Im Umluftherd bei 175°C ca. 20 Minuten backen.
 Wenn die Kipferl beginnen zu bräunen, sind sie gut.

 Die Kipferl nun etwa 3 Minuten kühlen lassen.
 Dann in die vorbereitete Puderzuckermischung
 legen und von allen Seiten darin wenden.
 Sind sie jetzt noch zu warm, zerbrechen sie sehr leicht;
sind sie zu kalt, haftet der Puderzucker nicht mehr gut.
 Am besten immer wieder probieren,
ob sie schon fest genug sind.

 Tipp: Die Bleche am besten einzeln backen, da sie sonst
zu stark abkühlen und man mit dem Wenden nicht nachkommt.

 In einer Blechdose sind die Kipferl ca. 6 Wochen haltbar.


Spritzgebäck

500 g  Mehl 

250 g  Zucker 
250 g  Margarine 
2   Ei(er)  
2 Pck.  Vanillezucker 
1/2 Pck.  Backpulver 
125 g  Haselnüsse, gemahlen 

Arbeitszeit:ca. 40 Min./ Koch-/Backzeit:ca. 10 Min.
 Ruhezeit:ca. 1 Std./ Schwierigkeitsgrad:normal/ Kalorien
 p. P.:keine Angabe

Alle Zutaten zu einem Teig zusammenrühren und für
 1 Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank stellen.
 Dann kann es auch schon losgehen.

 Wahlweise mit Spritzbeutel, Fleischwolf
 oder Kekspresse Stränge, Blüten oder Kringel
auf das mit Backpapier belegte Blech aufbringen.
 Die Keksrohlinge ca. 10 min. bei 180 °C im Umluftherd backen,
 bis sie leicht bräunen.


 

 

 

 

 

Hier werden noch einige Rezepte folgen. Rezepte aus dem Net die ich auch schon probiert habe schmecken wirklich toll, viel Spaß beim backen!